Schnarcherschienen

Für einen gesunden und ruhigen Schlaf

Wussten sie schon, dass knapp zwei Drittel der männlichen und rund 30% der weiblichen Bevölkerung schnarcht und nur die aller wenigsten machen etwas dagegen? Was für die daneben liegenden meist sehr störend ist, kann aber auch für den Schnarcher weitreichende gesundheitliche Folgen haben. Im Falle eines obstruktiven Schlafapnoe-Syndroms (OSAS), bei dem man mehr als 10 Atempausen oder Aussetzer für 10 sec. oder mehr pro Stunde hat, sinkt der Sauerstoffgehalt im Blut. Das erhöht den Druck in den Blutgefäßen und schädigt dadurch langfristig das Herz. Zudem ist man tagsüber viel abgespannter, weniger leistungsfähig und häufig auch schlechter gelaunt.

Schnarcherschienen  sind eine deutliche Entlastung! Dafür wurden schon vor längerem verschiedene Protrusionsschienentypen, wie z.B. die TAP-Schiene oder das modifizierte Herbstschanier entwickelt. Neueren Datums, aber vom Prinzip her mit gleichem Wirkungsprinzip ist hingegen die SomnoDent-Schiene, die eine präzisere und individuelle Einstellung des Gerätes zuläßt. Eine Kostenübernahme durch die gesetzlichen als auch privaten Krankenkassen ist nur in Ausnahmefällen und nach Einzelfallprüfung eventuell möglich.