Radiologie

Ich seh was, was Du nicht siehst

Die enormen technischen Entwicklungen sind in kaum einem Fachbereich so offensichtlich, wie in der Radiologie und ohne sie ist eine moderne Medizin nicht mehr möglich. In nahezu allen medizinischen Disziplinen greifen wir Ärzte sowohl in der Diagnostik als auch in der Therapie darauf zurück. Im Bereich ZahnMedizin sind neben der konventionellen Technik (EB und PSA) besonders die bildgebenden Verfahren von DVT, CT und MRT zur OP- und Behandlungsplanung von Bedeutung.

Der Großteil der für uns behandlungsrelevanten Aufnahmen, ca. 95%, werden bei uns in der Praxis angefertigt. Bei speziellen Situationen ist aber zeitweilig eine spezielle Aufnahmetechnik notwendig. Aufgrund des hohen technischen Aufwandes und der ständigen  Weiterentwicklungen bei diesen Geräten, ist es im Regelfall nur speziellen radiologischen Zentren möglich, sich ständig auf dem neusten Stand zu halten, weshalb wir unsere Patienten für die Herstellung eines DVTs oder MRT/CTs an ein darauf spezialisiertes radiologisches Diagnostikzentrum oder Klinik überweisen. Aufgrund der seit vielen Jahren sehr gut funktionierenden Zusammenarbeit, werden uns die gewünschten Daten und Aufnahmen innerhalb kürzester Zeit zur Verfügung gestellt oder ggf. sogar dem Patienten gleich mitgegeben. Auf diese Weise können wir schnell und sicher für unsere Patienten tätig werden.